Friedgarten Mitteldeutschland
Friedgarten Mitteldeutschland

Die Röse

In den monumentalen Steingräbern, den sogenannten Rösern, wurden im skandinavischen Raum die Aschen ausgewählter Persönlichkeiten beigesetzt. Mit der mitteldeutschen Röse wurde diese Tradition der Bronze- und Eisenzeit ins Heute übersetzt. Die Gemeinschaftsanlage bietet Platz für 150 Urnen, die im Kreis um den Steinhügel beigesetzt wurden.

Die Röse und auch der Bereich An der Röse im Friedgarten Mitteldeutschland sind inzwischen voll besetzt. 

Die Ruhezeit beträgt in der Röse wie auch auf dem Rest des Friedhofs 15 Jahre. Seit 2012 werden nur noch biologisch abbaubare Urnen auf im Friedgarten zugelassen, so dass innerhalb von sechs bis sieben Jahren die vollständige Auflösung der Urne möglich ist.

Die Asche verbindet sich mit der Natur und eine erneute Beisetzung nach Ablauf der Ruhefrist muss nicht durchgeführt werden. Eine ausgesuchte Grabstelle wird demnach wirklich zum Ort der letzten Ruhe.